Blog

Home » Blog

So verbessern Sie die Conversion-Rate Ihrer Landingpage um 327%

Conversion-Rate-Optimierung

Sie nutzen Ihre Landingpage, um ein riesiges Traffic-Volumen in den oberen Teil Ihres Verkaufstrichters zu bringen und es in Geld umzuwandeln. Das klingt schön. Probleme treten jedoch auf, wenn Sie den Traffic auf eine Landingpage leiten, welche Besucher nicht zum Handeln auffordern kann.

Sie können das beste Datenerfassungsmodell verwenden, mehrere Tausend Euro für AdWords ausgegeben haben und ein einer mythischen Lösung arbeiten, die lange Inhaltsform mittels Landingpage bei Google übertreffen sollte.

Ohne eine gute Conversion-Rate aber könnten Sie das Geld von AdWords genauso gut vergeuden, um Besucher auf ein Abstellgleis zu bringen und Ihr Ranking mit einer hohen Absprungrate zu schädigen.

Wenn es bei Ihnen der Fall ist (die Conversion-Rate liegt z. B. unter 2,5%), lesen Sie bitte weiter. Dann erfahren Sie, welche Schritte Sie benötigen, damit Ihre Landingpage eine Conversion-Rate von 10% oder mehr hat:

  1. Angebote, welche Sie unterbreiten können, um mehr Interessenten zu bekommen.
  2. Geheimnisse für richtiges Texten, sodass Besucher nicht mehr Ihre Landingpage verlassen.
  3. Wie Sie Besucher Ihnen sofort vertrauen lassen können.
  4. Gewähre Psychologie eines effizienten Designs
  5. Warum die von Ihnen genutzte Vernunft-Taktik ein Fehler ist.
  6. Warum die Form Ihrer Seite die wichtigsten Kunden wegrennen lässt.

Texten für Landingpage

Texten ist am meisten vielseitiges Werkzeug. Unabhängig davon, worum es geht: Newsletter-Mails, Werbebriefe oder Blog-Beiträge erstellen. Sie können alle Ihnen bekannten Ansätze für die Landingpage verwenden.

Es gibt beinahe eine Million von „Best Practices“ fürs Texten, für unsere Zwecke konzentrieren wir uns aber auf die Sachen, die am wichtigsten sind:

1. Sprache sprechen, die für Ihr Zielpublikum verständlich ist

Der einfachste Weg, es zu verstehen, besteht darin, sich vorzustellen, welches Problem von Ihrem Zielpublikum Sie lösen.

Die Software für die Erhöhung der Produktivität soll dazu dienen, Menschen dabei zu helfen, mehr zu tun und Dinge nicht mehr auf einen späteren Tag aufschieben zu müssen. Die Dienstleistungen einer Marketingagentur würden das Einkommen Ihres Unternehmens wohl erhöhen.

Bevor Sie daran denken, wie Sie gute Texte schreiben, überlegen Sie, welche Merkmale Ihr Zielpublikum hat:

  • Geschlecht
  • Alter
  • Ethnische Gemeinschaft
  • Familienstand
  • Einkommen
  • Beruf
  • Interessen

Bei bestimmten Produkten würden einige dieser Punkte nicht von Bedeutung sein. Im Großen und Ganzen würde es sich aber lohnen, jede Variable anzusehen, damit Sie einen effizienten Text schreiben.

2. Reduzieren Sie Ihren Text auf ein Minimum

Die Besucher Ihrer Landingpage halten 5 weitere Tabs für dasselbe Keyword geöffnet. Sie suchen fleißig nach gewünschten Informationen und "schneiden" rücksichtslos alles ab, was ihr Problem nicht sofort lösen können sollte.

Unter solchen stressigen Bedingungen dürfen Sie nicht zögern. Bei der Prüfung von mehr als hundert Home-Seiten ergab es sich, dass eine Überschrift im Durchschnitt von nur 6 Wörtern besteht.

80% der Menschen lesen nur die Überschrift. Wenn Sie nicht die Vorteile Ihres Produktes mit maximal 6 Wörtern oder auch weniger mitteilen können, machen Sie etwas falsch.

Beachten Sie jedoch, dass keine Kürze helfen kann, wenn Ihr Schreibstil wie eine verstümmelte Übersetzung eines chinesischen Lehrbuchs aussieht.

Kurz gesagt: Sagen Sie genau, was Ihr Produkt ist und welche Möglichkeiten es bieten kann. Dann reduzieren Sie dies auf ein paar Wörter.

3. Vertrauen Ihres Besuchers gewinnen

Aus den Lehrbüchern für Marketing wissen wir, dass Menschen bei den Personen gerne kaufen würden, die sie kennen, lieben und denen sie vertrauen.

Im Gegensatz zur „realen Welt“ muss das Vertrauen im Web nicht mehrere Jahre lang mittels einiger Kontaktstellen aufgebaut werden. Sie können etwas in der Art auf Ihrer Landingpage mit wenigen einfachen Elementen realisieren.

Sie können Folgendes tun:

  • Telefonnummer einfügen
  • Geld-zurück-Garantie anbieten
  • Bild einer Person hinzufügen
  • Zeigen, dass andere Unternehmen Ihnen vertrauen

Sie brauchen nicht alles anzugeben, jedoch können 1 bis 2 Punkte dieser Liste von großer Bedeutung sein.

Gewährte Psychologie eines effizienten Landingpage-Designs

Eine Landingpage besteht üblicherweise aus 9 Elementen wie folgt.

  1. Die Mitteilung im Inserat und die auf der Homepage stimmt überein.
  2. Klare, prägnante Überschrift.
  3. Grammatisch richtig verfasster Grundtext.
  4. Vertrauensindikatoren (soziale Beweise, Logos, Garantien).
  5. Button zur Handlungsaufforderung.
  6. Elemente, die die Aufmerksamkeit auf den Button lenken.
  7. Minimale Links.
  8. Visuelle Elemente, die den Eindruck des Textes verstärken.
  9. Jedes wichtige Element befindet sich oberhalb einer Falte.

Conversion-Optimierung

Nutzen wir es als Grundlage und gehen auf einige Punkte ein, damit wir die Besonderheiten des Designs begreifen, die zum Erstellen einer Landingpage erforderlich sind.

Rufen Sie zum Handeln auf

Für die Vermarkter bedeutet der Aufruf zum Handeln (Call to Action, CTA) beinahe alles. Das ist, was wichtig ist. Klickt niemand darauf, stirbt Ihr Business, und Sie sind daran schuld, dass er nicht hinlänglich anklickbar ist.

Es geht nicht einfach um einen Button. Es geht um einen Button, der gehörige Aufmerksamkeit und Entwicklungszeit erfordert.

So können Sie es tun:

  • Nutzen Sie die Pflichtsprache für CTA (kaufen, beitreten, bekommen, anfangen, herunterladen)
  • Sondern Sie den Button von der restlichen Seite ab
  • Fügen Sie das Gefühl der sofortigen Befriedigung hinzu

Imperative Sprache ist das Wichtigste, was Ihr CTA benötigt.

Der einfache Weg, mehr Klicks zu generieren, besteht darin, den CTA-Button besser hervorzuheben.

Das dritte Element, das Ihr CTA haben muss, ist das Gefühl der sofortigen Befriedigung.

Die folgenden Wörter können das Gefühl der sofortigen Befriedigung vermitteln:

  • Jetzt
  • Sofort
  • Bekommen
  • Kaufen
  • Heute
  • Schnell
  • Ergebnis
  • Blitzschnell
  • Schnellstart

Die folgenden Wörter bedeuten eine verzögerte Befriedigung und demotivieren Ihre Besucher:

  • Anfrage
  • Anfang
  • Lernen
  • Präsentieren

Setzen Sie nicht voraus, dass der Besucher in einen langen und komplizierten Prozess einbezogen sein wird, versichern Sie ihn aber, dass er die "Ergebnisse" "jetzt" "erhalten" wird.

Töten Sie die ablenkenden Faktoren – führen Sie Ihren Besucher durch einen einzigen Weg

Das Letzte, was Sie wollen, wäre es, 5 Euro dafür zu bezahlen, dass eine Person zu Ihrer Landingpage kommt, dann zu Facebook wechselt und sich 5 Sekunden lang die Bilder ihrer Freunde ansieht.

Menschen lenken sich leicht ab. In den meisten Fällen haben Sie weniger als 15 Sekunden Zeit, um den gewünschten Klick zu erhalten. Dies bedeutet, dass Sie keine Fehler machen dürfen.

Nachfolgend finden sie einige ablenkende Fehler, die auf der Landingpage auftreten können:

  • Riesige Mengen verschiedener Navigationslinks (Home/Blog/Kontakt)
  • Informationen zu jeglichen Sachen bis auf das eigentliche Angebot („Lesen Sie auch unsere neuesten Blogbeiträge! Und offizielle Dokumente noch! Sowie Ihr Lieblingseis!“)
  • Nervende Opt-Ins und Pop-Ups

Das erste, was Sie machen müssen, ist es, die Navigationslinks zu verringern. Dieser Rat ist seit langem bekannt, aber immer noch wirksam.

Beseitigen Sie dann das Durcheinander auf Ihrer Landingpage. Es ist nicht besonders hilfreich, wenn Sie Ihre Anzeigen und Ihre aktuellen Blogbeiträge neben dem wichtigsten CTA anbringen, da Sie ja kein Geld verdienen würden, wenn man nur Ihre Blogbeiträge liest und nichts kauft.

Bei einer Landingpage handelt es sich um eine autonome Webseite, die dazu erstellt wurde, dass sich der Besucher auf ein einzelnes Produkt oder eine einzelne Dienstleistung konzentriert. Die Landingpage muss die möglichen Aktionen der Besucher einschränken und sie direkt zum gewünschten Ziel bringen.

Deaktivieren Sie schließlich alle Pop-Ups auf der Landingpage.

Wie Navigationsleisten und überflüssige Inhalte lenken auch die Popups ab. In der Tat sind sie noch schlimmer. Sie nerven. Verärgerte Leute würden nichts bei Ihnen kaufen.

Optimieren Sie Ihre Formulare

Ihre Formulare müssen eine absolut minimale Anzahl von Feldern haben. Bestimmen Sie die Mindestanzahl von Feldern, die Sie für Ihr Business brauchen.

Wollen Sie sich auf Newsletter-Mails konzentrieren, benötigen Sie nur die E-Mail-Adresse. Wenn Sie Bestellungen erfassen möchten, müsste das Formular etwas komplexer sein.

Bei Bedarf können Sie Besucher den Rest des Formulars jederzeit später ausfüllen lassen. Sie benötigen ein Mindestmaß an Informationen und nicht deren Lebensgeschichte, Geburtsort und Höhe des Einkommens.

Check-Liste zum Erzielen einer hohen Conversion-Rate Ihrer Landingpage

  1. Nutzen Sie die gleiche Sprache und den gleichen Stil wie Ihr Zielpublikum;
  2. Reduzieren Sie Ihre Mitteilung auf minimale Anzahl von Wörtern;
  3. Fügen Sie eine Telefonnummer ein;
  4. Bieten Sie die Geld-zurück-Garantie an;
  5. Zeigen Sie das Bild einer Person an;
  6. Zeigen Sie, dass andere Kunden Ihnen vertrauen;
  7. Nutzen Sie die Pflichtwörter für CTA (kaufen, beitreten, bekommen, anfangen, herunterladen);
  8. Sondern Sie den Button von der restlichen Seite ab;
  9. Vermitteln Sie das Gefühl der sofortigen Befriedigung;
  10. Setzen Sie das Gespräch fort, das im Kopf Ihres Lesers geführt wird;
  11. Entfernen Sie die Navigationslinks auf der Seite;
  12. Löschen Sie alles, was Ihr Angebot nicht direkt betrifft;
  13. Deaktivieren Sie die Pop-Ups auf der Landingpage;
  14. Entfernen Sie unnötige Formularfelder;
  15. Gliedern Sie Ihre Formulare in einzelne Schritte ein, wenn Sie viele Felder auf einem Formular brauchen.

Conversion-Rate-Optimierung – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um ein kostenloses Angebot zu bekommen.

0 Kommentare

Die Kommentare werden sofort veröffentlicht

Sie haben eine Idee oder ein Projekt — 

wir helfen Ihnen gerne weiter!