Blog

Home » Blog

Wie erstellen Sie Ihre Landing Page mit hoher Konversion

Landing Page mit hoher Konversion

Die Internetnutzer haben sich schon längst Gewohnheiten entwickelt, wie sie nutzlose und nicht mehr aktuelle Webseiten genau und schnell erkennen können. Wenn man auf einer Website landet, nimmt man nur noch ein paar Sekunden in Anspruch, um sie zu bewerten, und dann verlässt sie für immer oder bleibt darauf.

Besucher achten auf den Informationsgehalt und die Qualität des Inhalts sowie auf die Eigenschaften des Produktes oder der Dienstleistung. Die Website-Betreiber müssen somit immer neue Inhalte erstellen und ihr Angebot an Waren und Dienstleistungen ständig optimieren. Diese Maßnahmen sind zu treffen, damit der Umsatz steigert.

Die Konversion bzw. die Umwandlung von Besuchern in Käufer beginnt auf den Landing Pages. Dies gilt insbesondere, wenn Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen mittels Werbeanzeigen wie z.B. Google AdWords werben. Setzen Sie auf Organic-Traffic, so kann eine beliebige Seite Ihrer Website zur Landing Page werden. In diesem Fall müssten Sie eine hohe Konversion auf allen Webseiten Ihrer Internetpräsetz gewährleisten.

Nachfolgend gehen wir nur auf die Verfahren ein, mit welchen die Konversion von Landing Pages erhöht werden kann, welche speziell für den Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen mittels Werbeanzeigen erstellt wurden.

Bestandteile einer Landing Page

Eine Landing Page muss optisch ansprechend und benutzerfreundlich sein. Die wichtigsten Bestandteile einer Landing Page sind wie folgt: Titel, Informationsbereich, Formular und sogenannte Vertrauenselemente.

Titel der Landing Page

Der Titel muss die Aufmerksamkeit des Besuchers während der ersten zwei bis drei Sekunden nach dem "Landen" auf der Webseite auf sich ziehen können. Er muss den Erwartungen des Nutzers entsprechen und mit der Werbeanzeige übereinstimmen, von welcher aus diese Person auf Ihre Landing Page gekommen ist. Ist es nicht der Fall, so verlässt man üblicherweise die Landing Page.

Hat eine Kontextwerbung das Interesse des Besuchers erweckt, kommt er zur Landing Page, um sich über jeweilige Produkte oder Dienstleistungen zu informieren. Der Titel der Landing Page muss zeigen, dass der Interessent nun an der richtigen Stelle ist. Besucher werden keine Zeit vergeuden, um sich Seiten anzuschauen, an welchen sie nicht interessiert sind. Überzeugen Sie den Interessenten, dass Ihr Angebot seinen Erwartungen gerecht ist: schreiben Sie gleiche Titel in ihren Werbeanzeigen und auf der Landing Page.

Wichtigster Informationsbereich der Landing Lage

Es ist Experten für Online-Marketing bewusst, dass die Besucher von Landing Pages häufig nur Inhalte schnell durchlesen. Vermeiden Sie daher keine zu langen Texte auf Ihrer Landing Page. Der wichtigste Informationsbereich auf der Landing Page muss den Titel verdeutlichen und die wesentlichen Vorteile Ihres Angebots etwas ausführlicher beschreiben.

Beim Erstellen dieses Informationsbereiches verwenden Sie Titel, Untertitel und Listen, um den Inhalt besser zu strukturieren. Nutzen Sie farbige Lösungen und Bilder, um den hohen Wert Ihres Produktes bzw. Ihrer Dienstleistung zu betonen. Das Hauptziel des Informationsbereiches auf der Landing Page ist dabei, den Besucher die gewünschte Handlung vornehmen zu lassen.

Konversionselemente einer Landing Page

Es gibt zahlreiche Typen von Konversionselementen für Landing Pages, am beliebtesten sind dabei die Call-to-Action-Buttons und Formulare. Die Buttons funktionieren gut, wenn Sie Ihre Besucher eine bestimmte Handlung vornehmen lassen wollen: kaufen, in den Warenkorb legen, weitere Information bekommen, Datei herunterladen etc. Formulare sind gut geeignet, wenn Sie Angaben von Ihren Interessenten wie z.B. E-Mails erheben möchten.

Nutzen Sie ein Formular, bitten Sie den Besucher, minimale erforderliche Angaben bereitzustellen, um ihn in Ihren Verkaufstrichter zu bringen. Das können z.B. Name und E-Mail oder nur E-Mail sein. Vermeiden Sie Formulare mit vielen Feldern.

Verwenden Sie CTA-Buttons, lassen Sie diese auf dem Hintergrund der Landing Page auffallen. Nutzen Sie dafür kontraststarke Farben, platzieren sie an einer gut ersichtlichen Stelle und gestalten sie groß genug. Lassen Sie den User nicht überlegen, was passieren wird, wenn man den Button anklickt. Nutzen Sie kurze und klare Beschriftungen – jeweilige Handlungsaufforderungen: „Datei herunterladen“, „Jetzt kaufen“, „In den Warenkorb legen“ u.ä.

Vertrauenselemente auf der Landing Page

Denken Sie bei der Erstellung Ihrer Landing Page an die Vertrauenselemente, zu welchen Bewertungen der User, Auszeichnungen, Zeugnisse, Datenschutzerklärungen u.ä. gehören. Die meisten Personen, die zu Ihrer Landing Page via Werbeanzeigen gekommen sind, haben über Ihre Firma nie gehört. Sie wollen auf der Landing Page die Bestätigung Ihrer Zuverlässigkeit sehen. Des Weiteren werden die Vertrauenselemente benötigt, damit der Interessent seine Entscheidung nicht bezweifelt. Je weniger Zweifel der Besucher dank den Vertrauenselementen der Landing Page haben wird, desto höher wird die Konversionsrate sein.

Landing Page Design

Es gibt verschiedene Verfahren zur Organisierung der Landing Page. Aktuell werden die Landing Pages, die aus einem Schritt oder auch aus zwei Schritten bestehen, genutzt.

Bei einer Einschritt-Landing-Page wird ein Formular oder ein Button direkt darauf angezeigt.

Eine Zweischritt-Landing-Page bietet dem Interessenten mehrere Optionen an. Man wählt eine davon aus und kommt dann zur Seite, wo die gewünschte Handlung vornimmt.

Nutzen Sie eine Zweischritt-Landing-Page, wenn Sie Ihren Besucher Möglichkeiten zur Auswahl anbieten wollen. Die Einschritt-Landing-Page ist geeignet, wenn Ihr Angebot keine weiteren Optionen vorsieht.

Wählen Sie für Ihre Landing Page die Länge je nach Besonderheiten des Produktes bzw. der Dienstleistung und des Ziels der Landing Page aus. Die höchste Konversion kann durch kurze oder mittellange Seiten erreicht werden, die den wichtigsten Informationsbereich links und ein Formular oder einen Button rechts haben.

Beobachtung und Verbesserung der Landing Page

Mit A/B-Tests können Sie Ihre Landing Page regelmäßig optimieren.

Verweigerungen. Greifen Sie auf Google Analytics, um die Traffic-Quellen mit der höchsten Anzahl von Verweigerungen festzustellen. Es kann sein, dass Sie Werbeanzeigen finden, die den Sinn Ihrer Landing Page nicht genau bzw. falsch wiedergeben. Oder Sie sehen dann, dass Ihre Landing Page hauptsächlich von den Benutzern der mobilen Geräte verlassen wird.

Zeit auf der Seite. Bleiben die Besucher lange auf Ihrer Landing Page, aber wenn die Konversion dabei niedrig ist, so hält etwas sie vom Kauf zurück. Evtl. müsste das Design geändert, der Text oder die Vertrauenselemente angepasst werden.

Die Konversionsrate zeigt, welcher Anteil der Besucher Ihrer Landing Page die gewünschte Handlung vornimmt.

Landing Page – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um ein kostenloses Angebot zu bekommen.

Tags:

0 Kommentare

Die Kommentare werden sofort veröffentlicht

Haben Sie eine Idee oder ein Projekt? 

Rufen Sie uns einfach jederzeit an!