Blog

Home » Blog

Zwei nichtoffensichtliche Wege zur Promotion von Online-Shops in den sozialen Netzwerken

Zwei nichtoffensichtliche Wege zur Promotion von Online-Shops in den sozialen Netzwerken

Es gibt selten genutzte, aber effiziente Wege zur Gewinnung von Kunden aus den sozialen Netzwerken. Hier finden Sie zwei davon.
 

1. Listen zusammenstellen

Zu den am häufigsten in den sozialen Netzwerken republizierten Content-Typen gehören unterschiedlichen themenspezifische Listen.  „7 beste...“, „15 Regeln ...“, „10 Ideen...“ etc. Gerade solche Beiträge erhalten im Endergebnis die grösste Reichweite und zwar dank dem Viruseffekt.

Die Online-Shops können diesen Ansatz zur Promotion von eigenen Artikeln nutzen, indem sie die Listen erstellen, deren Punkte mit den Produkten im jeweiligen Online-Shop teilweise zusammenhängen.

  • 5 Must-Have Gadgets für einen Manager (Verlinkungen mit den jeweiligen Gadget-Seiten)
  • 7 wichtigste Mode-Trends 2014 (Links auf die Seiten mit den entsprechenden Looks)
  • 8 Bücher, die Ihr Leben verändern (Links auf die Seiten mit diesen Büchern im Online-Shop).

Somit je weiter der Content verbreitert wird, desto mehr Benutzer kommen per Links auf die verkaufenden Online-Shop-Seiten und tätigen Käufe (insbesondere bei den Produkten unter 100 €).

Der wichtigste Nutzenswert von diesem Ansatz besteht darin, dass man dadurch Antiwerbefilter umgehen kann, wir werben ja tatsächlich für nichts, man bekommt interessante Informationen, welche dabei auch über unsere Produkte unaufdringlich informieren.

Tipp:

Fügen Sie dem Beitrag ein Bild mit der Überschrift der Liste als Namen hinzu.
 

2. Infografiken

Gerade die Infografik stellt heutzutage das begehrteste Format von graphischen Inhalten in den Social Media dar. Die Infografik soll hochqualitativ durchgezeichnet sein und eine für das Zielpublikum interessante Botschaft vermitteln. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, wird die Infografik nach einem minimalen Säen (einige Communitys, einige persönliche Profile) in den sozialen Netzwerken weit verbreitet werden, was wiederum für den Zufluss von potentiellen Käufern sorgt.

Es sind für die Infografik die folgenden Optionen möglich:

  • Statistik
  • Vergleich
  • Infos über den eigentlichen eShop
  • Interessante Informationen für das Zielpublikum (z.B. 10 Regeln der Gesichtspflege für einen Kosmetik-Online-Shop)

Tipp:

Passen Sie Ihre Infografik von der Grösse an die sozialen Netzwerke an. Man wird es nicht anklicken, um sich die Grafik in voller Grösse anschauen – diese soll auf den Seiten von Social Media gut leserlich sein.

0 Kommentare

Die Kommentare werden sofort veröffentlicht

Sie haben eine Idee oder ein Projekt — 

wir helfen Ihnen gerne weiter!