Blog

Home » Blog

Conversion-Rate Ihrer Homepage

Conversion-Rate

Websites müssen Ertrag und reale Ergebnisse bringen. Kunden brauchen Websites, die die Effizienz der Firmentätigkeit erhöhen, reibungslos funktionieren und Besuchern die von ihnen gewünschten Leistungen anbieten. Solche Internetpräsenzen werden „benutzerorientiert“ genannt. Bei der Erstellung und dem Launch der Website geht es nicht um das Hauptziel sondern nur um den ersten Schritt Ihrer Online-Marketing-Strategie.

Bei der Entwicklung von Websites für unsere Kunden legen wir den Schwerpunkt auf die Conversion-Optimierung, welche Online-Strategie und Suchmaschinenoptimierung (SEO) mit Benutzerfreundlichkeit und Design (UI/UX) vereint, die kundenorientiert sind.

Website Conversion-Rate

Die Website Conversion Rate zeigt, welcher Prozentanteil Ihrer Website-Besucher zu Ihren tatsächlichen Käufern bzw. Kunden wird. Daher gilt die Conversion-Rate als der wichtigste Kennwert für die Ertragfähigkeit von Websites.

Wie wird die Conversion-Rate einer Website errechnet?

Nehmen wir an, Ihre Website wird von 500 Personen täglich besucht, 10 von denen tätigen Käufe oder machen Bestellungen. Die Formel zur Errechnung der Website Conversion-Rate lautet wie folgt:

(10 / 500) х 100% = 2%
Dieser Wert von 2% ist auch die Website Conversion-Rate

Micro- und Macro-Conversion

Bei der Conversion-Rate der gesamten Website handelt es sich um die Macro-Conversion. Wenn wir aber auf den Verkaufstrichter eingehen, sehen wir, dass der Weg zum Hauptziel auch zwischenstehende Microziele enthält, wobei die Micro-Conversionen bei jedem Schritt erfolgen. Z.B: Man wechselt zur Seite einer Ware, fügt die Ware dem Warenkorb hinzu, abonniert den Newsletter, klickt auf einen Werbelink etc.

Durchschnittliche Conversion-Rate

Welche Conversion-Rate ist niedrig und welche hoch? Welche Conversion-Rate ist gut und welche schlimm? Die Conversion-Rate kann unterschiedlich sein – es hängt vom Tätigkeitsfeld und von der Conversion-Optimierung ab. Unten finden Sie das Diagramm „Conversion-Rate im E-Commerce nach Branchen in Deutschland“ von Statista:

Conversion-Rate

Die meisten Websites in Deutschland weisen eine nicht besonders hohe Conversion-Rate auf. Viele Betreiber von Online-Shops und Websites sind mit der niedrigen Conversion-Rate unzufrieden, sie wollen ja mehr verkaufen. Die Maßnahmen, die von den meisten Betreibern als erstes vorgenommen werden, bestehen darin, ein Budget bereitzustellen und möglichst viele Besucher mittels AdWords, SEO und SMM auf die Website zu bringen. Zwar steigt die Anzahl der Besucher wirklich, das ist aber nicht der effizienteste Weg, da bei diesem Ansatz auch die Werbekosten höher werden. Wenn man versucht, neue Besucher für eine Website mit einer niedrigen Conversion-Rate anzulocken, sieht es so aus, als ob man will, einen Eimer mit Löchern mit Wasser zu füllen. Viel effizienter ist es, wenn man die Löcher zuerst vermacht, d.h. die Website Conversion vorher erhöht.

Was bringt die Conversion-Erhöhung für Verkäufe?

Mit der Erhöhung der Website Conversion Rate bekommen Sie mehr Verkäufe, ohne dabei Ihr monatliches Werbebudget erhöhen zu müssen.

So würde z.B. die Erhöhung der Conversion bei einem Online-Shop mit dem Umsatz von 100.000 Euro monatlich oder 1.200.000 Euro jährlich von 2,0% auf 2,5% die Umsatz-Steigerung auf 125.000 Euro monatlich oder bis auf 1.500.000 Euro jährlich erzielen. Der Umsatz würde also um 300.000 Euro jährlich oder 25% steigern. Und dies bei nur +0,5% Conversion-Rate.

Mal wieder kurz veranschaulicht:

Conversion-Rate 2% ==> 2,5%

Umsatz 100% ==> 125%

Überlegen Sie, welche Verkaufsmöglichkeiten es für Ihre Website bedeutet und wieviel Geld Sie jährlich verfehlen.

So erhöhen Sie die Conversion-Rate

Um die Website-Conversion-Rate zu erhöhen, führen Sie eine Revision jedes Schrittes des Verkaufstrichters durch und im Idealfall erhöhen Sie die Conversion-Rate jedes Schrittes. Beginnen Sie dabei aber mit der Phase, wo die Conversion-Rate am geringsten ist, d.h. wo der größte Engpass besteht und wo Sie Ihre Interessenten (potentielle Käufer oder Kunden) zum größten Teil verlieren.

Für die Conversion-Erhöhung werden verschiedene Tools und Techniken genutzt: Benutzerfreundlichkeit, Design und Benutzererfahrung (UI/UX), Content-Qualität, Vertrauen und Sicherheit der Besucher, Website-Optimierung für Smartphones, Optimierung der Ladegeschwindigkeit der Seiten und viele andere. Sie müssten auf alle Details sorgfältig achten und mittels eines Systems für Quantitätskennzahlen das Website-Design ständig anpassen. Bei positiven Veränderungen würde dies die Erhöhung der Anzahl von Kunden, die über Ihre Website kommen, sowie Ertragssteigerung zur Folge haben.

Wir würden gerne die IT-Prüfung Ihrer Website durchführen, sämtliche Parameter betrachten, die die Conversion-Rate beeinflussen, und Ihnen unsere Empfehlungen geben, wie Sie die Conversion-Rate erhöhen. Ggf. können wir auch die Umsetzung der empfohlenen Änderungen teilweise oder ganz übernehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

0 Kommentare

Die Kommentare werden sofort veröffentlicht

Haben Sie eine Idee oder ein Projekt? 

Rufen Sie uns einfach jederzeit an!